SozialRechtsNetz

Mit Recht gegen Armut

Das SozialRechtsNetz wurde auf Initiative einiger Organisationen der Armutskonferenz ins Leben gerufen, um Armutsgefährdete und –betroffene in Österreich bei der Durchsetzung ihrer Rechte zu unterstützen.

Das SozialRechtsNetz zielt auf die Stärkung sowie (gerichtliche) Durchsetzung sozialer Menschenrechte in Österreich ab. Die Ermächtigung sozial benachteiligter Menschen steht dabei im Vordergrund. Um dieses Ziel zu erreichen werden folgende Aktivitäten umgesetzt:

  • Rechtsvertretung von strategisch relevanten Einzelfällen

  • Fortbildungen zum Thema soziale Rechte in Österreich

  • Vernetzung von Jurist*innen und Praktiker*innen

  • Wissenstransfer

  • Anwaltschaftliches Eintreten


Aktuelles

Kinderzuschlag in der Wiener Mindestsicherung vorenthalten

SozialrechtsNetz bekämpft Sozialleistungs-Kürzungen bei Kindern, die von getrennt lebenden Eltern geteilt betreut werden

(2.6.2022) In Wien wird für Kinder, die von getrennt-lebenden...

weiterlesen...

Unmenschliche Sozialhilfe: SozialRechtsNetz bekämpft Sozialhilfekürzung bei Menschen mit Beeinträchtigung

Sozialhilfekürzung für Menschen mit Behinderung

(22.4.22) Armutsbetroffenen Menschen mit Beeinträchtigung wird in Niederösterreich die Sozialhilfe verwehrt, wenn diese bei ihren Eltern...

weiterlesen...

Sozialhilfestudie: Hilfe jetzt „langsamer" und „weniger effizient“

Sozialhilfestudie: Hilfe jetzt „langsamer" und „weniger effizient“Erhebung „Die im Dunkeln sieht man nicht…“ bringt Probleme und Mängel der neuen „Sozialhilfe“ zum...

weiterlesen...

Sozialrechtsnetz erkämpft Mindestsicherung für Betroffene von häuslicher Gewalt

(8.3.2022) In Tirol wurde einer Frau die Mindestsicherung gekürzt, weil sie aus Angst nicht rechtlich gegen ihren gewalttätigen Ex-Partner vorgehen wollte, um bei diesem den Unterhalt für ihre...

weiterlesen...

Unmenschliche Sozialhilfe: Sozialrechtsnetz bekämpft Verweigerung von Hilfe für schwer Kranke

In Salzburg werden Menschen von der Sozialhilfe ausgeschlossen, obwohl sie seit langer Zeit in Österreich leben

(20.01.2022) Menschen erhalten in Salzburg keinerlei Unterstützung aus der...

weiterlesen...

Menschenrecht auf Wohnen in der Verfassung

Höchstgericht in Mexiko pocht auf Erfassung von Obdachlosen bei Volkszählung

Soziale Menschenrechte in der Verfassung binden die Verwaltung an andere Maßstäbe. So zum Beispiel das...

weiterlesen...

SozialrechtsNetz erkämpft Sozialhilfe: Wohnkosten müssen auch für volljährige Kinder im gemeinsamen Haushalt bezahlt werden

SozialRechtsNetz unterstützt erfolgreiche Rechtsdurchsetzung

Herr Reiter ist Alleinerzieher mit vier Kindern und einkommensarm. Durch die schlechte Sozialhilfe wurde seinen beiden...

weiterlesen...

Armut macht die Verwirklichung von Menschenrechten unmöglich

Menschenrechtsansatz für die Gemeindeverwaltung verbessert die Situation – ein Beispiel aus Frankreich

Die Menschenrechte und der Kampf gegen die strukturellen Ursachen der Armut stehen im...

weiterlesen...

Löchriges Sozialhilfegesetz: SozialrechtsNetz berichtet vom behördlichen Zwang Eltern auf Unterhalt zu klagen damit volle Sozialhilfe anerkannt wird

In Niederösterreich werden volljährige Kinder gezwungen ihre Eltern zu verklagen, um Anspruch auf Sozialhilfe zu haben.

(29.11.2021) Menschen mit Behinderungen werden in Niederösterreich...

weiterlesen...

Kontakt

SozialRechtsNetz
c/o DIE ARMUTSKONFERENZ. (ZVR 012358276)
Herklotzgasse 21/3, 1150 Wien
Tel: 0043-(0)660-9480484
E-Mail:


Mit Unterstützung von ...