Programm & Workshops 7. März 2018

Wie weiter im Kampf gegen Ungleichheit, Ohnmacht und Spaltung?

Wenn die Aberkennung von Würde, Fähigkeiten und Rechten zunimmt,wenn alte Ungerechtigkeiten als neue Gerechtigkeit verkauft und der Sozialstaat demontiert wird, sind wir gefordert kreativ und mit vereinten Kräften dagegen zu halten.
Nach zwei Tagen voll inspirierender Inputs und spannender Diskussionen geht es am dritten Tag der Armutskonferenz um konkrete Aktionen, wirksame Maßnahmen und passende Instrumente im Kampf für Gleichheit, Teilhabe und Anerkennung.
Es geht um die Verteidigung und Verbesserung sozialstaatlicher Errungenschaften, um soziale Rechte und Möglichkeiten, selbst aktiv zu werden. Es geht um Strategien und Aktivitäten für ein gutes Leben für alle.
Lassen wir uns Willkür und Sozialabbau nicht gefallen. Hinterfragen wir Mythen, Privilegien und Beschämungsstrategien. Werden wir gemeinsam tätig!

9.00 INPUTS
Inge HANNEMANN, Autorin, Blogerin & Hartz-IV-Kritikerin
Vera HINTERDORFER, Plattform Sichtbar Werden
Judith PÜHRINGER, arbeit plus, Koordionationsteam Armutskonferenz
Martin SCHENK, Diakonie Österreich, Koordinationsteam Armutskonferenz
Moderation: Michaela MOSER, FH St. Pölten, Koordinationsteam Armutskonferenz

10.00 WORKSHOPS (siehe unten)

12.00 AUFBRUCH
Reflexion – Diskussion – Conclusio
Moderation:
Michaela MOSER, FH St. Pölten, Koordinationsteam Armutskonferenz
Michael WRENTSCHUR, Forumtheater InterACT Graz

13.00 MITTAGESSEN

14.30 WEITER PLANEN
Alle Interessierten sind eingeladen noch gemeinsam sozialpolitische Aktionen und
Initiativen zu planen

10.00 WORKSHOPS

Kämpfe gegen Sozialabbau!
Strategien des Widerstands gegen Kürzungspolitik und gesellschaftliche Spaltung

Deck Mythen auf!
Übung: zur geistigen Selbstverteidigung bei „Sozialschmarotzer“-
Parolen und Menschen-Bashing

Philosophiere im Park!
Praxis Philosophie - ins Gespräch kommen mit Jugendlichen im Park

Wehr dich gegen Willkür am Amt!
Möglichkeiten entwürdigendes und disziplinierendes Verwaltungshandeln zu hinterfragen
und zu verändern – am Beispiel von Hartz IV

Hol dir dein Recht!
Netzwerk Sozialanwaltschaft – Mit Recht gegen Armut

Bau dir deine Küche!
Wiener Kuchl“: Wir bauen uns ein Küche um 220 Euro.

Schreib deine Geschichte!
Vom „Parlament der Unsichtbaren“: Schreibwerkstatt ausprobieren und Weblog erstellen

Check deine Privilegien!
Mit rassismuskritischer Theorie den eigenen Standpunkt hinterfragen

Tu was gegen Beschämung!
Gegen Vorurteile angehen und deren psychische und gesundheitliche Folgen verhindern

Lerne eine neue Kultur des Entscheidens!
Die Soziokratie als Organisations- und Entscheidungsmodell für wertschätzenden Umgang
und mehr Anerkennung in Organisationen und Unternehmen

Details zu den Workshops im PROGRAMM (Seite 7)