Turnaround! -Aus der Reihe "Zukunft trotz(t) Herkunft"

Wie Schulen an benachteiligten Standorten die Trendwende schaff(t)en

chancen-fuer-alle-schuelerinnen

Dienstag, 21. Mai 2019, 14.00 - 19.00h
AK Bildungszentrum Großer Saal, Theresianumgasse 16-18, 1040 Wien

Viele Schulstandorte stehen heute vor großen Herausforderungen. Auf Grund von schwierigen äußeren Bedingungen können sie oft keine guten Lernumgebungen für SchülerInnen zur Verfügung stellen. Schwache Lernergebnisse sind oftmals die Folge. Wie können diese Herausforderungen effektiv und nachhaltig bewältigt werden? Wie können Schulstandorte ihre Ressourcen bestmöglich ausschöpfen? Wie es Standorten mit großen Herausforderungen gelingt, diese Wende zu schaffen, zeigen Erfahrungen aus zwei internationalen Schulprojekten – die London Challenge und das School-Turnaround Projekt aus Berlin.

Patrice Canavan, Direktorin Oaklands School, spricht über den Reformprozess der London Challenge.
Hannelore Trageser wird über Erfahrungen und Erfolgsfaktoren aus dem Berliner School-Turnaround Projekt berichten.

In einer Vielzahl von Workshops werden diese Erkenntnisse weiter diskutiert und für die Situation in Österreich reflektiert.

Auf dem abschließenden Podium diskutieren die Bildungsforscherin Claudia Schreiner, die Vizerektorin der PH-Oberösterreich Katharina Soukup-Altrichter und der Wiener Stadtrat für Bildung Jürgen Czernohorszky darüber, wie Schulen an benachteiligten Standorten in Österreich der „Turnaround“ gelingen kann.

Details im Programm, Anmeldungen hier