Leitfaden für respektvolle Armutsberichterstattung

Schreiben und Berichten über Armut

Ergänzte 2. Auflage Dezember 2018

Wenn in den Medien über Armut berichtet wird, dann selten darüber, wie der Alltag von Menschen aussieht, die mit wenig Geld auskommen müssen. Menschen sind immer mehr als „arm“. Selten werden sie als das geschildert, was sie noch alles sind: findig, klug, duldsam, leidend, strategisch, sorgend, verantwortungsvoll ...

Diese Broschüre soll dazu beitragen, Armutsbetroffene als ExpertInnen zu sehen und zu Wort kommen zu lassen. Dies ist ein wesentlicher Beitrag dazu, unterschiedliche Facetten von Armut
sichtbar zu machen und damit Klischees – die meistens stereotype, extreme Formen von Armut zeigen – aufzubrechen.

Der Leitfaden enthält auf wenigen Seiten praktische Informationen, Tipps und Anregungen für JournalistInnen zum Umgang mit Betroffenen, zu Bildern, Sprache und Fakten. Er wurde gemeinsam mit Menschen mit Armutserfahrungen erarbeitet.

Download: Leitfaden für respektvolle Armutsberichterstattung

English Version: Guidelines for respectful reporting on poverty

Gedruckte Version kostenlos bestellen unter