Inhaltsverzeichnis

Stimmen gegen Armut. Weil soziale Ungleichheit und Ausgrenzung die Demokratie gefährden

Paperback, 268 Seiten, erschienen im Dezember 2020, regulärer Verkaufspreis 13,99€.
Buch bestellen unter unter www.bod.de/buchshop , in der Buchhandlung Ihres Vertrauens oder unter (+ 3,00€ Versandkosten).

Inhaltsverzeichnis

Editorial
Stimmen gegen Armut – Stimmen für mehr Demokratie und Mitbestimmung
Margit Appel, Verena Fabris, Alban Knecht, Michaela Moser, Robert Rybaczek-Schwarz, Martin Schenk, Stefanie Stadlober

EIN-STIMMUNG

Armut als Störfaktor
Über die Entwertung von Betroffenen
Laura Wiesböck

Soziale Ausschließung und die Grenzen der repräsentativen Demokratie
Die Perspektive from below
Ellen Bareis

Grenzen der Demokratie – Teilhabe als Verteilungsproblem
Ein Gespräch zum Buch
Stephan Lessenich im Gespräch mit Margit Appel

Refeudalisierung als Gefahr für die Demokratie
Der Zusammenhang von steigender Ungleichheit und sinkendem Vertrauen in demokratische Institutionen
Jakob Kapeller

Postdemokratie
Wie Ungleichheit und Armut die Demokratie gefährden
Colin Crouch

Ökonomische Ungleichheit zerstört die Demokratie
Wenn Armutsbetroffene nicht zu Wahlen gehen und ihre Anliegen kein Gehör finden
Martina Zandonella


STIMMEN FÜR SOLIDARITÄT UND SOZIALE SICHERUNG

Solidaritätsvorstellungen, soziale Ungleichheit und Sozialstaat
Über das unterschiedliche Verständnis von Solidarität in unserer Gesellschaft
Carina Altreiter, Jörg Flecker, Ulrike Papouschek

Anerkennung von Unsicherheit als Normalzustand
Implikationen für eine radikalisierte Sozialpolitik
Arno Pilgram

Partizipation statt Teilhabe in Einrichtun­gen der neuen Mitleidsökonomie
Hannah-Maria Eberle


STIMMEN FÜR DEMOKRATIE IN DER ARBEITSWELT

Psychologische Auswirkungen von demokratischen Praktiken in Organisationen
Stimmen für Demokratie in der Arbeitswelt
Christine Unterrainer

Kommentar
Über strukturelle Erniedrigung und die Furcht vor Mitbestimmung
Demokratie in der Erwerbsarbeit und -arbeitslosigkeit
Wolfgang wodt Schmidt

Das Genossenschaftsprojekt OTELO
Eine Genossenschaft für kooperatives Wirtschaften
Martin Hollinetz

Das Grundeinkommens-Projekt Sinnvoll Tätig Sein im nieder­österreichischen Heidenreichstein
Reinkommen statt ‚draußen sein‘
Karl Immervoll

Digitalisierung inklusiv gestalten
Chancen und Risiken für Teilhabe im digitalen Zeitalter
Schifteh Hashemi und Clara Moder

Kommentar
Wenn Algorithmen für uns entscheiden
Erich Tomandl


STIMMEN GEGEN AUSGRENZUNG IN DER SCHULE

Individuelle Bildung kann kein Ausweg aus kollektiver Armut sein
Eine Erinnerung
Roman Langer

„... da müsst ihr ja ganz viel zuhören!“
Transkulturelle Elternarbeit an Wiener Volksschulen
Lydia Linke


STIMMEN FÜR EINE GERECHTE STADT

Gentrifizierung im öffentlichen Raum
Aufwertung und Verdrängung als Prozesse urbaner Ungleichheit
Mara Verlič

Kollektives Füreinander-Sorge-Tragen – die spanische Bewegung gegen Zwangsräumungen
Von Scham, Isolation und Ohnmacht zu politischer Selbstorganisation
Nikolai Huke

Kommentar
Proteststimmen von unten
Ein persönlicher Zugang zu Protest als Antwort auf den Turbokapitalismus
Anna Schiff


LAUTER STIMMEN FÜR ALLE!

Exklusive Demokratie
Vom Wahlrechtsausschluss fremder Staatsangehöriger
Antonia Wagner

Wahlrecht für alle, die hier leben!
Die Pass-Egal-Wahl und die wachsende Demokratiekluft in Österreich
Magdalena Stern


STIMMEN FÜR MITBESTIMMUNG

Politik und Zufall
Wie es durch Bürger*innenräte gelingt, Menschen zu aktivieren
Michael Lederer

Stimme(n) erheben
Legislatives Theater als Beitrag zur partizipativen Demokratie
Michael Wrentschur und Silvia Phönix Gangl

Mit Partizipation der Beschämung von Armutsbetroffenen entgegenwirken
Alban Knecht

Gesetzeswerkstatt zum Sozialhilfegesetz
Das Sozialhilfegesetz mit Betroffenen und Expert*innen neu formulieren
Marianne Schulze

Nutzer*innen-Partizipation in sozialen Organisationen
Status Quo, Defizite, Perspektiven
Michaela Moser


STIMMEN GEGEN ARMUT!

Forderungen der 12. Armutskonferenz und Folgen der Corona-Krise
Verena Fabris und Martin Schenk